Besucherordnung

1. Geltung 

1.1 Veranstalterin der Landesgartenschau Frankenberg/Sa. 2019 (nachfolgend LGS Frankenberg/Sa. 2019) und Hausherrin im Sinne dieser Besucherordnung ist die Landesgartenschau Frankenberg/Sa. gGmbH (nachfolgend LGS Frankenberg/Sa. gGmbH). Sie bzw. die von ihr Bevollmächtigten (Personal, Sicherheits- und Ordnungsdienst oder beauftragte Dritte) üben das Hausrecht aus. Deren Anweisungen und Anordnungen ist Folge zu leisten.

1.2 Die Besucherordnung gilt für das Gesamtgelände der LGS Frankenberg/Sa. 2019, inklusive der nicht eingezäunten Bereiche und der Parkplätze.

1.3 Diese Hausordnung, die gut sichtbar ausgehängt und auf der Website veröffentlicht ist, gilt für alle Personen, die sich auf dem Gelände der LGS Frankenberg/Sa. 2019 aufhalten. Es gelten zudem die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der LGS Frankenberg/Sa. gGmbH. Die hier festgelegten Bestimmungen gelten für den Verkauf von Eintrittskarten zum Besuch der LGS Frankenberg/Sa. 2019 sowie für alle sonstigen Leistungen der LGS Frankenberg/Sa. gGmbH gegenüber dem Besucher. Sie werden mit dem Betreten oder Befahren der Geländeteile anerkannt.

 

2. Öffnungs-, Einlass- und Kassenzeiten

            April, Mai, September, Oktober:

            Kassen:   9.00 Uhr – 17.00 Uhr

            Einlass:    9.00 Uhr – 19.00 Uhr

            Gelände:  9.00 Uhr – Einbruch der Dunkelheit

 

            Juni, Juli, August:

            Kassen:   9.00 Uhr – 18.00 Uhr

            Einlass:    9.00 Uhr – 19.00 Uhr

            Gelände:  9.00 Uhr – Einbruch der Dunkelheit

Bei Einbruch der Dunkelheit ist das Gelände zu verlassen. Zu Abendveranstaltungen werden die Öffnungs- und Einlasszeiten verlängert. Die Nachtsperrzeit beginnt bei Spätveranstaltungen 30 Minuten nach Veranstaltungsende. Außerhalb dieser Zeit dürfen sich Personen auf dem Gelände nur aus dienstlichen Gründen oder mit besonderer Erlaubnis aufhalten.

 

3. Aufenthalt, Verhalten auf dem Landesgartenschaugelände 

3.1 Der Zutritt zum Landesgartenschaugelände kann Personen aus wichtigem Grund versagt werden. Ein wichtiger Grund liegt vor bei einem Verweis berechtigenden Verhalten oder Zustand des Besuchers.

3.2 Personen, die unter dem Einfluss von Alkohol oder sonstigen Drogen stehen, darf der Zugang zum Landesgartenschaugelände verwehrt werden.

3.3 Der Besucher ist verpflichtet, auf Dritte, insbesondere auf andere Besucher, Rücksicht zu nehmen, diese weder zu behindern, zu belästigen oder zu gefährden. Das Abspielen lauter Musik, der Gebrauch von Tonverstärkern oder Tonwiedergabegeräten ist nicht gestattet. Werben, Verteilen von Druckerzeugnissen oder sonstigen Dingen und der Verkauf von Waren ist nicht gestattet, es sei denn, es liegt eine ausdrückliche Genehmigung vor.

3.4 Das Entzünden und Betreiben von Feuerstellen ist nicht gestattet.

3.5 In allen Gebäuden und temporären Bauten herrscht absolutes Rauchverbot.

3.6 Das Mitbringen von Hunden oder anderen Tieren auf das Landesgartenschaugelände ist nicht gestattet. Ausgenommen sind Behindertenbegleithunde (z.B. Blindenführhunde, Signalhunde für Hörgeschädigte oder Begleithunde für Körperbeschädigte), sofern ein Nachweis über die Notwendigkeit des Mitführens des Begleittieres erbracht wird.

3.7 Das Mitbringen von Waffen und anderen gefährlichen Gegenständen ist nicht gestattet. Die Mitarbeiter des Einlassdienstes sind berechtigt, mitgeführte Taschen, Gepäckstücke und sonstige Behältnisse zur Gefahrenvermeidung nach solchen Gegenständen zu durchsuchen.

3.8 Das Landesgartenschaugelände ist sauber zu halten. Insbesondere für Abfall sind die dafür vorgesehenen Behälter zu benutzen.

3.9 Die Verrichtung der Notdurft ist ausschließlich in den dafür vorgesehenen Einrichtungen gestattet.

3.10 Das Fahren und Betreten des Landesgartenschaugeländes mit Fahrzeugen aller Art, insbesondere auch mit Fahrrädern, Rollern und Cityrollern, Inlineskates, Segways und Skateboards ist nicht gestattet, sofern die LGS Frankenberg/Sa. gGmbH nicht eine ausdrückliche vorherige Zustimmung erteilt hat. Hiervon ausgenommen sind Rollstühle (auch Elektrofahrzeuge) für Menschen mit Handicap, sofern ein Nachweis der Notwendigkeit erbracht wird.

3.11 Der Besucher darf auf dem Landesgartenschaugelände nur die hierfür ausgewiesenen Wege und Flächen benutzen. Hinweisschilder sind zu beachten. Pflanzflächen dürfen nicht betreten werden. Eingriffe an Pflanzen und Pflanzbeeten, insbesondere das Beschneiden, Abbrechen oder Entfernen von Samenständen, Blüten und Früchten sind nicht gestattet.

Insbesondere ist weiterhin nicht gestattet:

  • das Betreten der durch Schilder ausgewiesenen Beiträge, wie Flächen, Bauten, Biotope u.a.
  • das Entfernen von Pflanzetiketten
  • jegliches Betreten von Tribünen und Bühnen
  • jegliches Überwinden der Zäune, Schlösser und sonstiger Vorrichtungen gegen unbefugtes Betreten

3.12 Die Nutzung von Spielplätzen, Spielangeboten und Bereichen mit geländebedingten Höhenunterschieden erfolgt auf eigene Gefahr.

3.13 Das Beklettern von Bauwerken, Mauern und Kunstwerken ist nicht gestattet.

3.14 Das Baden in den Wasserflächen (Zschopau, enviaM-Betriebsgraben, Mühlbach, Wasserfläche in der Blumenhalle) ist nicht gestattet.

3.15     Versammlungen und Veranstaltungen von Parteien oder politischen Organisationen sind unzulässig. Ebenso sind politische Demonstrationen, sowie spontane politische Willensbekundungen und sonstige Aufzüge im Landesgartenschaugelände nicht gestattet.

3.16     Den Anweisungen von Polizei, Rettungsdiensten, Aufsichts- und Kassenpersonal, Sicherheitsbediensteten sowie sonstigem, ausgewiesenen Personal der LGS Frankenberg/Sa. gGmbH ist unbedingt Folge zu leisten.

3.17     Zuwiderhandlungen und Verstöße gegen die vorstehenden Regelungen können mit dem Verweis vom Landesgartenschaugelände und dem entschädigungslosen Entzug der Eintrittskarte geahndet werden. Besucher, denen gegenüber Hausverbot ausgesprochen wurde, haben das Landesgartenschaugelände unverzüglich zu verlassen.

                       

4. Gewerbliche Tätigkeiten, Aufzeichnungen 

4.1 Jegliche Art gewerblicher Tätigkeiten auf dem Landesgartenschaugelände einschließlich des Verkaufs und der Präsentation von Waren und Leistungen sowie Werbemaßnahmen bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung der LGS Frankenberg/Sa. gGmbH. Diese ist bei der gewerblichen Tätigkeit mit sich zu führen und auf Verlangen vorzuzeigen.

4.2  Leistungen durch Dritte erfolgen, auch soweit sie aufgrund von Gestattung seitens der LGS Frankenberg/Sa. gGmbH erbracht werden, durch diese selbstständig in eigener Verantwortung. Durch die Inanspruchnahme solcher Leistungen Dritter entstehen keine vertraglichen Beziehungen des Besuchers zur LGS Frankenberg/Sa. gGmbH oder Ansprüche gegen diese.

4.3 Jeder Besucher erklärt sich damit einverstanden, dass im Rahmen der Landesgartenschau Frankenberg/Sa. 2019 von ihm Bild- und Tonaufnahmen für Dokumentationen, die allgemeine Öffentlichkeitsarbeit für die Eigenwerbung der LGS Frankenberg/Sa. gGmbH, sowie für Presse, Funk und andere Medien erstellt, vervielfältigt, gesendet, öffentlich zugänglich gemacht oder in sonstiger Weise verbreitet werden, ohne dass ihm hieraus Vergütungs- oder sonstige Ansprüche entstehen.

 

5. Veranstaltungen, Programmänderungen, Einschränkungen des Zutritts

5.1 Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass bei Veranstaltungen Tontechnikanlagen eingesetzt werden und eine elektro-/elektronisch-akustische Verstärkung stattfinden kann. Es wird darauf hingewiesen, für sich selbst entsprechende Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

5.2 Die LGS Frankenberg/Sa. gGmbH ist berechtigt, eigene Veranstaltungen und Programmpunkte örtlich und zeitlich zu verlegen. Ansprüche des Besuchers werden durch solche Verlegung von Veranstaltungen und Programmpunkten nicht begründet.

5.3 Die LGS Frankenberg/Sa. gGmbH ist berechtigt, Bereiche des Landesgartenschaugeländes ganz oder teilweise zu sperren oder den Zutritt zu diesen zu beschränken. Durch solche Sperrungen oder Zutrittsbeschränkungen werden Ansprüche des Besuchers nicht begründet.

6. Einfahrregelung

6.1  Von 9:00 bis 18:00 Uhr ist das Befahren des Landesgartenschaugeländes mit Kraftfahrzeugen nicht gestattet. Die LGS Frankenberg/Sa. 2019 gGmbH kann hiervon Ausnahmen zulassen. Die Einfahrt mit Pkw und Lkw ist in jedem Fall nur mit einer gesonderten, schriftlichen Genehmigung gestattet. Diese erteilt nur die LGS Frankenberg/Sa. gGmbH.

6.2 Parken ist auf dem Gelände strengstens verboten. In Ausnahmefällen kann hiervon während der Servicezeiten abgewichen werden. In jedem Fall sind die Rettungswege frei zu halten.

6.3 Im gesamten Gartenschaugelände sowie auf den Parkplätzen gelten sinngemäß die Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung (StVO). Die im Gartenschaugelände zugelassene Höchstgeschwindigkeit beträgt Schrittgeschwindigkeit. Fußgänger haben absoluten Vorrang und dürfen in keiner Weise behindert werden.

 

7. Haftung der LGS Frankenberg/Sa. gemeinnützige GmbH 

7.1 Für Schäden haftet die LGS Frankenberg/Sa. gGmbH nur dann, wenn sie oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen eine vertragswesentliche Pflicht verletzt hat oder der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz der LGS Frankenberg/Sa. gGmbH oder eines Ihrer Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist.

7.2 Vorstehende Haftungsregelungen gelten für vertragliche wie auch für außervertragliche Ansprüche. Unberührt bleibt die Haftung aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit.

7.3 Besucher haften nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

7.4 Fundgegenstände sind an der Information in der Blumenhalle abzugeben. Die LGS Frankenberg/Sa. gGmbH schließt jegliche Haftung für verloren gegangene oder gestohlene Gegenstände aus. Nach einer Frist von max. drei Tagen wird die LGS Frankenberg/Sa. gGmbH Fundsachen gemäß § 965 BGB an die zuständige Behörde (örtliches Fundbüro) weitergeben.

 

8. Gerichtsstand

Bei Streitigkeiten ist der Gerichtsstand Chemnitz.

 

9. Inkrafttreten

Diese Besucherordnung tritt am 20.04.2019 in Kraft und gilt bis zum Ende der Landesgartenschau Frankenberg/Sa. 2019 bzw. bis zur Freigabe des Geländes für die Öffentlichkeit.

 

 

Landesgartenschau Frankenberg/Sa. gemeinnützige GmbH

Markt 15

Besucheradresse: Kirchgasse 6

09669 Frankenberg/Sa.

      

arrow_upward